Dorum in der Gemeinde Wurster Nordseeküste im Landkreis Cuxhaven

Die Ortschaft Dorum in der Gemeinde Wurster Nordseeküste im Landkreis Cuxhaven ist in der Region ein beliebtes Ausflugsziel. Nachdem die Sachsen im sechsten Jahrhundert Dorum samt Gebiet verlassen hatten, wurde Dorum von den Friesen besiedelt. Sogar die Schweden herrschten eine Zeit über Dorum und stationierten ihre Steuereintreiber im Ort. Bis 1715 stand Dorum unter schwedischer Herrschaft und wurde 1717 Teil vom Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg. Am 16. Juli 1757 wurde Dorum durch einen Brand fast zerstört. Den Bewohnern gelang es jedoch den Ort wieder aufzubauen. 1805 hielten die Franzosen Dorum besetzt, aber mit dem Wiener Kongress wurde Dorum ab 1815 Teil des Königreichs Hannover. 1852 wurde das Amtsgericht Dorum gebildet und 1866 gehörte Dorum zu Preußen. Zum 1. Januar 2015 schlossen sich die Samtgemeinden Land Wursten sowie Nordholz zur Gemeinde Wurster Nordseeküste zusammen. Im Deichmuseum Land Wursten können Besucher die Geschichte des Deichbaus und des Küstenschutzes an der niedersächsischen Küste, schwerpunktmäßig im Küstenbereich des Elbe-Weser-Dreiecks bestaunen.

Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=NNzo5FJHCwQ&t=7s

Zubereitung von einer Kürbissuppe

Heute bereite ich eine Kürbissuppe zu. Dafür benötige ich folgende Zutaten: 2 Hokkaido Kürbisse, 750 ml Gemüsebrühe, Paprika scharf, Knoblauch granuliert, Salz, Pfeffer, Kurkuma gemahlen, Muskatnuss gemahlen, und 250 ml Sahne. Wer möchte, kann auch 2 Knoblauch Zehen verwenden. Der Hokkaido Kürbis und die Zwiebel müssen zuerst in kleine Stücke geschnitten und mit 750 ml Gemüsebrühe 30 Minuten gekocht werden. Dann kann man mit dem Pürieren beginnen und die Gewürze: Salz, Pfeffer, Kurkuma, Paprika, Knoblauch und Sahne hinzugeben. Wer mag, kann auch eine Knoblauchzehe benutzen. Zum Schluss nur noch abschmecken und die Suppe servieren. Guten Appetit!

Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=3dtlfv6i_ew